Umfrage: Unternehmen benötigen Anti-Spyware-Kenntnisse

Umfrage: Unternehmen benötigen Anti-Spyware-Kenntnisse

Video: forsa-Umfrage: 91 Prozent zufrieden mit kommunalen Unternehmen (March 2020).

Anonim

Eine Umfrage warnt, dass die meisten Benutzer von Unternehmensnetzwerken zwar mit Spyware vertraut sind, dass sie jedoch mehr Schulungen zum Vermeiden der potenziellen Gefahren benötigen.

Die von Trend Micro in dieser Woche veröffentlichte Umfrage ergab, dass 53 Prozent der befragten Endbenutzer mehr Informationen von ihren IT-Ingenieuren wollten und 40 Prozent tatsächlich der Meinung waren, dass ihre IT-Mitarbeiter nicht genug für den Schutz ihrer Systeme tun.

Trend, der Internetsicherheitslösungen herstellt, hielt es für Endbenutzer für entscheidend, Internetverhalten zu vermeiden, das die Tür für das Eindringen von Spyware öffnen könnte.

"Während Endbenutzer die Wirksamkeit von Anti-Spyware-Lösungen in Frage stellen können, die von ihren IT-Abteilungen bereitgestellt werden, geben sie auch zu, dass sie sich zum Schutz in hohem Maße auf die IT verlassen", sagte Ed English, Cheftechnologe von Trend. "Viele scheinen auch bereit zu sein, ihre Verantwortung für ... vernünftiges Online-Verhalten zu ignorieren."

An der Trendumfrage nahmen 1.200 Endverbraucher in den USA, Japan und Deutschland teil. Die japanischen Befragten bestanden mit größerer Wahrscheinlichkeit als die Amerikaner und Deutschen darauf, dass ihre IT-Mitarbeiter ihnen ein besseres Sicherheitstraining bieten.

Copyright 2005 von United Press International